22. April 2018

Pflegedienst Foidl bietet individuelles Angebot für Senioren

Im Landkreis Kronach gibt es derzeit zirka 100 Tagespflege-Plätze für Senioren. Das ist deutlich mehr als in den Nachbarlandkreisen. Mehr als ein Drittel davon werden von der Häuslichen Kranken- & Altenpflege Elisabeth Foidl GbR an den Standorten Kronach und Pressig zur Verfügung gestellt. Von der Kronacher Tagespflege-Einrichtung, die seit einigen Monaten im früheren Turnerheim in Betrieb ist, konnten sich die Mitglieder des CSU-Ortsverbandes Kronach kürzlich einen positiven Eindruck verschaffen.

Entlastung für Familien

Senioren aus einem Umkreis von zirka 20 km werden täglich morgens vom hauseigenen Fahrdienst am Wohnort abgeholt und gegen Abend zurück gebracht. Dabei sind die zu Betreuenden zwischen 55 und 100 Jahren alt. Das Pflegekonzept basiert auf einem strukturierten Tagesablauf, wie Geschäftsführer Matthias Foidl betont. Es gibt von 6.45 Uhr bis um 17 Uhr einen individuellen Pflegeplan, der sich an der Biographie der Tagesgäste orientiert. Nach dem gemeinsamen Frühstück stehen Handarbeiten, Werken mit Holz, Hauswirtschaften, Brettspiele, Gedächtnistraining, Singen, Malen und Gymnastik auf dem Programm. Die Einrichtung versteht sich als offenes Haus und so gehören Partnerschaften mit beispielsweise Schulen oder Krankengymnasten zum Betriebskonzept. Sie ermöglichen es den Senioren, an der Gesellschaft teilzuhaben, ebenso wie die zahlreichen Ausflüge zu Festen und Veranstaltungen in und um Kronach, wie Pflegedienstleiterin Christina Tucci erläutert.

Pflegedienst erweitert Angebot

Dabei wird die Häusliche Kranken- & Altenpflege E. Foidl GbR weiter wachsen, so Geschäftsführer Matthias Foidl. Es ist geplant, am ehemaligen Gelände des Holzmarktes Link im Ziegelwinkel einen Pflegestützpunkt für pflegende Angehörige aufzubauen und Räumlichkeiten für den ambulanten Pflegedienst zu schaffen. Neben der Tagespflege werden derzeit insgesamt 125 Pflegebedürftige von zirka 50 Mitarbeitern ambulant betreut. Zudem werden Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt. „Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig“ unterstreicht Matthias Foidl. Man habe kaum Fluktuation und einen niedrigen Krankenstand. Großen Wert legt die Geschäftsführung auf geregelte und kalkulierbare Arbeitszeiten, sowie auf eine gute work-life-balance seiner Beschäftigten.

Viel Zeit nahmen sich Elisabeth und Matthias Foidl, sowie Christina Tucci und ihre Kollegin Monika Müller(Leitung Standort Pressig), die zahlreichen Fragen der Anwesenden zu beantworten. CSU-Ortsvorsitzende Angela Hofmann wertete das Angebot als zukunftsweisend. Der Pflegedienst habe von Beginn an auf Qualität gesetzt und sich damit einen guten Ruf erarbeitet. Sie bedankte sich für den offenen Meinungsaustausch und überreichte Präsente an die Mitarbeiterinnen.